peter-lepold.de
Nomen est omen
Primus inter pares
Alte Bausätze aus alten Tagen...

An dieser Stelle möchte ich einige "Antiquitäten" aus meinen Kinder- und Jugendtagen vorstellen, die sich seither entweder noch in meinem Besitz befinden oder ich mir nach und nach wieder zusammensuche. Diese Modelle werden jedoch nicht gebaut; ich sammle sie aus "Nostalgiegründen"..!

Mit der 1:72'er F4U-4 Corsair von Matchbox hatte alles begonnen, als 7-jähriger kaufte ich mir 1974 mein allererstes Modell. Sofort hatte mich der "Virus Modellbau" fest im Griff und so blieb es nicht aus, dass im Laufe der Zeit weitere Modelle dazu kamen...ganz so wie es meine finanziellen Mittel als Taschengeldempfänger zuließen. Der Grund um mein Erspartes in Modellbausätze zu investieren war die Kombination von basteln und "billigem Spielzeug".
Die Bezeichnung "billiges Spielzeug" soll nicht abwertend klingen, zu den damaligen Zeiten waren kleinere Modellbausätze für uns "Steppkes" recht günstig zu erwerbende "Spielsachen", denn im Schnitt kostete so ein kleiner 1:72'er Bausatz gerade mal um die 2,00 - 3,00 DM (ja, die gute alte Deutsche Mark...!), entspricht heute 1,02 € bzw. 1,53 €.

Überwiegend legte ich mir damals die schönen, "bunten" Matchbox Bausätze zu, waren diese doch in mehrfarbigem Kunststoff gegossen und somit waren die Modelle auch ohne Bemalung in unseren Kinderaugen recht ansprechend (für Farbe war auch kaum bis kein Taschengeld mehr übrig!). Mit ernsthaftem Modellbau wie heute hatte das damals bei weitem noch nichts zu tun.

Hier nun einige meiner "Lieblingsbausätze" aus meinen Kinder- und Jugendtagen, die ich mir bislang wieder zusammengesucht habe oder sich seit langem in meiner Sammlung befinden...  F4U-4 Corsair
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-14 aus 1973.
  M-19 Tank Transporter
Matchbox, Maßstab 1:76, Bausatznummer PK-174 aus 1979.
 F-4 M/K Phantom
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-404 aus 1976.
 Kenworth W-925 „Movin On“
Matchbox/AMT, Maßstab 1:25, Bausatznummer PK-6120 aus 1979.
Erstauflage 1974 von AMT mit Nummer T-560.
 Kenworth W-925 „Movin On“
AMT/ERTL, Maßstab 1:25, Bausatznummer 6643 aus 1988.
Erstauflage 1974 von AMT mit Nummer T-560.
 Westland Aerospatiale Lynx
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-108 aus 1974.
 M-40 G.M.C. 155mm Gun
Matchbox, Maßstab 1:76, Bausatznummer PK-86 aus 1978.
 B.A.C. 'S' Jaguar
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-102 aus 1974.
 Mercedes-Benz 300 SL
Matchbox/AMT, Maßstab 1:25, Bausatznummer PK-4146 aus 1979.
 VW Golf I
Matchbox/AMT, Maßstab 1:25, Bausatznummer PK-4120 aus 1979.
 Aeritalia G-91Y (Fiat G-91 ''Gina'')
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-34 aus 1979.
 Saab AJ-37 Viggen
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-119 aus 1978.
 Noorduyn Norseman
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-125 aus 1981.
 Mikoyan MiG-21 Fishbed
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-19 aus 1973.
 Dornier-Dassault Alpha Jet
Matchbox, Maßstab 1:72, Bausatznummer PK-5 aus 1973.
 Space Shuttle and Boeing 747
Revell, Maßstab 1:144, Bausatznummer H-177 aus 1977. Dieser Bausatz ist seit ca. Mitte der 80'er Jahre in meiner Sammlung und wurde nie gebaut!
 Heinkel He-219 "OWL"
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-112, Auflage 1969 (Erstauflage 1966 von Revell).
 Focke-Wulf Fw 200 Condor
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-204, Erstauflage 1971.
 Avro Lancaster Mk.I Dam Buster
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-202, Erstauflage 1971.
 Dornier 217 K-1
Revell/Italeri, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-2020, Auflage 1978 (Erstauflage 1977 von Italeri).
 Junkers Ju 188 A-2/E-1
Revell/Italeri, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-2010, Auflage 1975 (Erstauflage 1973 von Italeri).
 Messerschmitt Bf 110 G-4/G-2
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-95, Auflage 1977 (Erstauflage 1968 von FROG).
 Junkers Ju 88 A-4/D-1
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-113, Erstauflage 1967.
 Dornier Do 17 Z-2
Revell, Maßstab 1:72, Bausatznummer H-247, Auflage 1977 (Erstauflage 1971 von FROG).
 Messerschmitt Me 262
JO-HAN, Maßstab 1:72, Bausatznummer A-104, Erstauflage ca. 1966. Was man aus diesem alten Modell herausholen kann sieht man z.B. hier: zum Modell von 'Paul'
  Aus meinen frühen Zeiten als jugendlicher Modellbauer stammt dieser Matchbox Katalog. Diesen kaufte ich mir 1977 und wird seither pfleglich gehütet.
Das Schreibwarengeschäft "Uta Baumeister" in unserem Ort existiert zwar heute noch (unter dem Namen "Feil Ursula Toto Lotto Schreibwaren"), jedoch gibt es dort seit sehr vielen Jahren keine Modelle mehr zu kaufen. Damals hatte das Geschäft das gesamte Matchbox und Airfix Programm im Angebot (so wie Bausätze von Revell, Heller und AMT) und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich immer wieder mit leuchtenden Augen vor den beiden großen Regalen stand und mir die vielen Bausatzschachteln ansah...so viele schöne Modelle, so wenig Geld..!


Auch dieses Buch befindet sich seit den Endsiebzigern in meiner Sammlung. "Das gute Modell" (Untertitel "Ein Leitfaden für den Plastikmodellbau") von Dipl. Ing. Andreas Weise (ISBN 3-87341-018-4, Dieter Hoffmann Verlag aus dem Jahr 1975). Ende der 70'er Jahre schenkte mir meine Mutter dieses 135-seitige Buch voller Tipps und Tricks. Andreas Weise beschrieb darin den Plastikmodellbau wie er vor 40 Jahren stattfand; und war damals der Top Leitfaden.



Dieser Artikel wird in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt...

Artikel im Bereich:

Bemerkung(en) am Rande...

...und evtl. für Sammler wissenswert. Nicht alle vermeintlichen Erstauflagen sind auch tatsächlich (selten gewordene) "First Releases"! Z.B. werden hin und wieder Matchbox Bausätze in einem "berühmt berüchtigten Online Auktionshaus" als "First Issue" angeboten, und auf den ersten Blick erkennt man oftmals nicht gleich den Unterschied zwischen Erst- und Wiederauflage. Dazu hier ein paar Beispiele:

F-4 M/K Phantom...
Inhaltlich gibt es zwischen Erst- und Wiederauflage bis auf das Deckblatt des Bauplans keine Veränderungen, auch die Artikel Nummer PK-404 blieb gleich. Die Unterschiede liegen in der Bedruckung der Schachtel.

 

Weiterhin gab es von dieser F-4 M/K diese Wiederauflage aus 1992 von Revell. Revell vermarktete den Bausatz in einer leicht geänderten 1979'er Matchbox Schachtel mit neuer Artikel Nummer 40404. Diese Wiederauflage ist eher selten zu finden.

 

Als letztes wäre dann noch die AMT Auflage mit der Nummer 7133. Das genaue Erscheinungsjahr ist mir nicht bekannt, dazu gibt es unterschiedlichste Angaben von 1979 bis 1992. Jedenfalls ist diese Auflage mehr als selten zu finden.

 

M-19 Tank Transporter...
Bei diesem Bausatz gibt es etliche Unterschiede zwischen der 1979'er Matchbox Erstauflage und der 1992'er Wiederauflage von Revell, auch inhaltlich. Ein Indiz für Revell Produktionen ist die Artikel Nummer (statt ''PK'' wurde eine ''40'' verwendet).

 

Movin' on...
1978 wurde AMT von Lesney/Matchbox übernommen. Bis 1983 waren dadurch etliche AMT Modelle unter dem Namen Matchbox/AMT auf dem Markt.
Im Jahr 1983 übernahm ERTL die AMT Formen von Lesney/Matchbox und die Modelle wurden bis 2007 als AMT/ERTL vermarktet. Nach 2007 ging AMT an Round 2 LLC.
Daher war u.a. das Modell des "Movin' On" Kenworth Truck von 1974 bis 1988 unter drei verschiedenen "AMT Labels" im wahrsten Sinne des Wortes "Movin' On"...!

Italeri oder Italaerei..?!

Beides richtig. Das 1962 in Bologna/Italien gegründete Plastikmodellbau Unternehmen trug ursprünglich den Namen "Italstamp" und das erstes Modell, eine 1:72'er Fiat G.55, kam unter dem Label "Aliplast" auf den Markt. Anfang der 70'er Jahre änderte man den Namen in "Italaerei", jedoch ca. 10 Jahre später in den bis heute gültigen Firmennamen "Italeri"; offenbar um den Namen auch international besser aussprechen zu können.

HomeModellbauHandballÜber michImpressumKontaktLinks

www.peter-lepold.de