peter-lepold.de
Nomen est omen
Primus inter pares
Alte Bausätze aus alten Tagen...

Flugzeuge: WEITERE/VERSCHIEDENE (8)

Die Bausätze sind in chronologischer Reihenfolge nach der Bezeichnung des Herstellers aufgelistet.

 

• HASEGAWA (Japan)   MIG-25 Foxbat
Mikoyan-Gurevich MiG-25 Foxbat
#C11 aus 1978 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 59 Teile

Bilder ansehen...

    • HELLER (Frankreich)   Stuka-Junkers Ju. 87.B1
Junkers Ju-87 B1 Stuka
#L388 aus 1972 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 62 Teile

Bilder ansehen...

    • JO-HAN (USA)   Messerschmitt Me 262 A-1a/A-2a/B-1a/B-1a/U1
#A-104 von 1966 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 57 Teile

Bilder ansehen...

    • LINDBERG (USA)   Heinkel He219
Heinkel He-219 Uhu (evtl. A-5)
#575:100 von 1967 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 50 Teile

Bilder ansehen...

    • PIONEER 2 (England)   Sukhoi Su-21F Flagon
Suchoi Su-21F Flagon
#5002 von 1990 (Erstauflage)
Series 5
Maßstab 1:72, 49 Teile

Bilder ansehen...

    • SKARABEY (Russland)   La-176
Lawotschkin La-176
#C-02 aus 1990 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 42 Teile

Bilder ansehen...

    • URSUS (Polen)   Saunders-Roe SR-53
#2822-413 von 197* (Erscheinungsjahr nicht genau bekannt)
Erstauflage Airfix #1407 von 1958
Maßstab 1:72, 27 Teile

Bilder ansehen...

    • VEB Plasticart (Volks-Eigener-Betrieb Plasticart Zschopau/DDR)   Junkers G23/24
#15600 aus 1987 (Erstauflage)
Maßstab 1:72, 98 Teile

Bilder ansehen...

     

Dieser Artikel wird in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt

Bemerkung(en) am Rande...

...und evtl. für Sammler wissenswert. Nicht jede vermeintliche Erstauflage ist auch tatsächlich eine (z.T. selten gewordene) "First Issue" (⇔ Erste Ausgabe/Erstauflage)! Z.B. werden hin und wieder Matchbox Bausätze in einem "berühmt berüchtigten" Online Auktionshaus als Erstauflage angeboten, und auf den ersten Blick erkennt man oftmals nicht gleich den Unterschied zwischen Erst- und Wiederauflage. Hierzu ein Beispiel:

F-4 M/K Phantom...
Inhaltlich gibt es zwischen Erst- und Wiederauflage keine Unterschiede, auch die Artikel Nummer PK-404 ist unverändert. Die Unterschiede liegen in der Bedruckung der Schachtel sowie dem Deckblatt des Bauplans.

 

Weiterhin gab es von der F-4 M/K diese Wiederauflage aus 1992. Allerdings handelt es sich hierbei um eine Revell Produktion, Revell vermarktete den Bausatz in einer leicht geänderten 1979'er Matchbox Schachtel. Indizien für Revell Produktionen sind neue Artikelnummern (hier #40404) so wie der "Grüne Punkt" auf der Schachtel.

 

Als letztes noch die AMT Auflage mit der Nummer 7133, erstmalig erschienen im AMT Hobby Kits Katalog 1979.
Wie lange es mit der AMT Schachtel (ohne Matchbox Vermerk) produziert/ausgeliefert wurde ist mir unbekannt. Aber es kann nur eine sehr kleine Stückzahl gewesen sein, denn diese Auflage ist äußerst selten zu finden.

KontaktDatenschutz/ImpressumLinks

www.peter-lepold.de