peter-lepold.de
Nomen est omen
Primus inter pares
Alte Bausätze aus alten TagenSOWJETUNION/RUSSLAND (85)

VORWORT: Diese hier vorgestellten Bausätze aus sowjetischer bzw. anschließend ex-UdSSR Produktion können zuweilen qualitativ nicht unbedingt mit europäischer, amerikanischer oder asiatischer Fertigung mithalten (wobei so manche Modelle renommierter westlicher bzw. asiatischer Hersteller auch nicht immer das Gelbe vom Ei sind). Aber die Qualität der Bausätze spielt beim Sammeln dieser kleinen Schätzchen eine untergeordnete Rolle.
Oftmals unter schwierigsten Bedingungen schafften es die sowjetischen Ingenieure damals dennoch, vereinzelt exzellente, bemerkenswert umfangreich detaillierte und anspruchsvolle Bausätze zu entwickeln, die den Modellen gängiger Hersteller aus Europa, USA oder Asien in nichts nachstanden.
Die meisten hier gezeigten Exemplare stammen aus der Zeit unmittelbar vor und während des chaotischen, wirtschaftlichen wie politischen Durcheinanders von ''Perestroika & Glasnost'' sowie dem ''wilden Kapitalismus'', bei dem viele Hersteller der ex-UdSSR Staaten in kürzester Zeit kamen und gingen, Unternehmensnamen und Eigentümer in Windeseile hin und her wechselten oder die Formen von einem Produktionsort zum anderen verlagert wurden und einige Formen leider auch auf Nimmerwiedersehen verschwanden! Aufgrund der damaligen reichlich chaotischen Zu- und Umstände sind heutzutage, Jahrzehnte nach dem Fall des "eisernen Vorhangs", etliche Rätsel zu lösen und es gleicht häufig einer ''Sisyphusarbeit'' um Licht ins Dunkel zu bringen...was jedoch das Sammeln für mich noch spannender macht!
Die Modelle konnte ich überwiegend nur mit Hilfe eines Freundes aus Kaliningrad beschaffen, da sie außerhalb des russischen Marktes kaum bis nicht zu bekommen sind. Und Fakt ist, dass beinahe jeder dieser Bausätze sowie Hersteller mit einer interessanten, oftmals ereignisreichen sowie stellenweise verworrenen und dubiosen Geschichte aufwarten kann. Nahezu alle Informationen habe ich aus Quellen der ehem. UdSSR zusammengetragen und ich gehe zunächst davon aus, dass diese stimmen. Aber die dortigen Modellbau- und Sammlerkollegen sind auch nur Menschen und können irren...von daher keine Gewähr, dass die Angaben immer zu 100% korrekt sind.

Die Bausätze sind in alphabetischer Sortierung nach Herstellername sowie der Bezeichnung des Herstellers aufgelistet.

ABRICO (Абрико) (1)
ALANGER Group of Companies Moskau | ALANGER (Алангер) (16)
ALFA (Альфа) (6)
APEX (Кооперативный Апекс) (1)
AYA 51 | NPO VECTOR, LENINGRAD (А\Я 51 | НПО Вектор, Ленинград) (4)
BFI Spielzeugfabrik Baku Aserbaidschan SSR (БФИ Бакинская фабрика игрушек Баку АзССР) (2)
DFI/DZI Donezker Spielzeug Fabrik (ДФИ / ДЗИ Донецкий завод игрушек) (5)
HOBBY-HOLDING (Хобби) (2)
HOROS/KHOROS (Хорос) (1)
IKAR/IKARUS (Икар) (1)
JUNGE TECHNIKER (Юный Техник) Werk KRUGOZOR (завод Кругозор) (5)
KMZI KIEW (КМЗИ Київ) (1)
LENINGRADER SCHRIFTGIESSEREI (Ленинградский Шрифтолитейный завод) (1)
MIR (Мир) (2)
MODELIST (МОДЕЛИСТ) (1)
MODEL RUSSIA (Русская Модель) (1)
MSP (Санкт-Петербург) (1)
OGONJEK (Огонек) (5)
PATRIOT WORONESCH (Патриот Воронеж) (1)
POLYTECHNISCHE GMBH (Политехника ЛТД) (5)
SCHWARZES MEER SPIELZEUG (ЧЕРНОМОРСКАЯ ИГРУШКА) (1)
SIHARULI (СИХАРУЛИ) (1)
SKARABEY/SKARABÄUS (СКАРАБЕЙ) (4)
SPEKTR-1 (СПЕКТР-1) (1)
TASHIGRUSHKA (Ташигрушка) (2)
TERMIT POISK (Тэрмит Поиск) (1)
VES Woronesch (ВЭС Воро́неж) (11)
ZVEZDA (Звезда) (2)

 

ABRICO (Абрико) (1)

MIG-3 Fighter
Mikoyan-Gurevich MiG-3
#A103 von 1994 (Erste Auflage 1992 #ZV202 von ALFA/Альфа)
Maßstab 1:72, 61 Teile
Dieses Modell war eine grundlegende Neuentwicklung von ALFA (Альфа) und hat nichts mit der ersten ALFA Entwicklung aus 1985 zu tun! Nach der Liquidation von ALFA übernahm ABRICO 1994 in einer Art ''Übergangszeit'' den Vertrieb dieses Modells in einer modifizierten ALFA Schachtel. Weitere ausführliche Infos zum MiG-3 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
ALANGER Group of Companies Moskau | ALANGER (Алангер) (16)

Alanger wurde 2001 als geschlossene Aktiengesellschaft in Moskau gegründet und soll als neues Unternehmen aus der ICM Holding hervorgegangen sein. Im Moskauer Werk wurden keine eigenen Entwicklungen produziert, man verwendete ausschließlich Formen anderer Hersteller. Unter anderem bestand auch eine Kooperation mit REVELL und der deutsche Hersteller aus Bünde ließ zu Beginn der 2000er Jahre etliche Modelle aus eigenen Beständen sowie aus aufgekauften Fremdformen wie z.B. MATCHBOX und FROG durch Alanger produzieren. Die Anleitungen und Beschreibungen sind hauptsächlich in russischer Sprache sowie kyrillischer Schrift gehalten und ein Hinweis auf den Schachteln bestätigt zudem, dass die Modelle ausschließlich für den ex-UdSSR Markt produziert wurden. Im Jahr 2008 wurde Alanger aufgelöst und einige der zur Produktion zur Verfügung gestellten Formen kamen nach der Liquidation nicht mehr zurück, da sie u.a. als Pfand bei Banken verblieben.


A-7A Corsair II Штурмовик ВМС США (Angriffsflugzeug der US Navy)
Ling-Temco-Vought A-7A Corsair II
#49022 von 2002 (Erste Auflage 1968 von Revell #H-114)
Maßstab 1:72, 75 Teile
Diese Corsair II mit #49022 wurde zuvor von ICM produziert.

Bilder ansehen...

 
A-20G ''БОСТОН'' Торпедоносец ВВС ВМФ СССР. 1943-50 гг. (Torpedoträger der Marineluftwaffe der UdSSR. 1943-50)
Douglas A-20G Havoc/Boston Mk. IV
#40112 (Alanger Produktion) von 2002 (Erste Auflage 1977 von Matchbox #PK-120)
Maßstab 1:72, 72 Teile

Bilder ansehen...

 
A-20G ''БОСТОН'' Ночной истребмтель-охотник ВВС СССР. 1943-45 гг. (Nachtjäger der Luftwaffe der UdSSR. 1943-45)
Douglas A-20G Havoc/Boston Mk. IV
#40114 (Alanger Produktion) von 2002 (Erste Auflage 1977 von Matchbox #PK-120)
Maßstab 1:72, 72 Teile

Bilder ansehen...

 
Адмирал Граф Шпее (Admiral Graf Spee)
Panzerschiff Admiral Graf Spee (Deutschland-Klasse)
#40161 aus 2002 (Erste Auflage 1977 von Matchbox #PK-161)
Maßstab 1:700, 128 Teile
Nachdem Revell u.a. die Form der ex-Matchbox Admiral Graf Spee übernommen hatte, wurde diese an Alanger zur Produktion in der ex-UdSSR weiterwegeben.

Bilder ansehen...

  F-4M Phantom II Ударный истребитель (Strike Fighter/Jagdbomber)
McDonnell Douglas F-4 M/K Phantom
#40404 von 2002 (Erste Auflage 1976 von Matchbox #PK-404 bzw. Auflage 1986 Matchbox #PK-412)
Maßstab 1:72, 90 Teile
Die Revell/Alanger Artikelnummer 40404 stammt noch aus dem eigenen Revell Lizenz Vertrieb für MATCHBOX Modelle aus 1991-2001.

Bilder ansehen...

  F-14 Tomcat Ударный палубный истребитель ВМС США (US Navy Strike Deck Fighter)
Grumman F-14A Tomcat
#40406 von 2002 (Erste Auflage 1976 von Matchbox #PK-406)
Maßstab 1:72, 68 Teile
Die Revell/Alanger Artikelnummer 40406 stammt noch aus dem eigenen Revell Lizenz Vertrieb für MATCHBOX Modelle aus 1991-2001.

Bilder ansehen...

 
Fairchild A-10A Thunderbolt II Штурмовик ВВС США (Angriffsflugzeug der US Air Force)
Fairchild-Republic A-10A/YA-10A Thunderbolt II
#40121 von 2002 (Erste Auflage 1978 von Matchbox #PK-121)
Maßstab 1:72, 79 Teile
Die Revell/Alanger Artikelnummer 40121 stammt noch aus dem eigenen Revell Lizenz Vertrieb für MATCHBOX Modelle aus 1991-2001.

Bilder ansehen...

 
Фокке-Вульф Fw 190A Истребитель ВВС Германии 1942−45 гг. Fokke-Wolf Fw 190A Jagdflugzeug der deutschen Luftwaffe 1942-45
Focke-Wulf Fw 190 A-4
#49028 von 2002 (Erste Auflage 1962 #H-615 Revell Great Britain)
Maßstab 1:72, 21 Teile
Diese Focke-Wulf 190 mit #49028 wurde zuvor von ICM produziert.

Bilder ansehen...

 
He-219A Uhu Ночной истребитель ВВС Германии 1944−1945 (Nachtjäger der deutschen Luftwaffe 1944-1945)
Heinkel He-219 A-2 Uhu
#49029 von 2002 (Erste Auflage 1966 von Revell #H-112:130)
Maßstab 1:72, 90 Teile

Bilder ansehen...

 
Henkel He 111H Бомбардировщик германских ВВС (Bomber der deutschen Luftwaffe)
Anmerkung: Die Bezeichnung ''Henkel'' ist kein Schreibfehler meinerseits...man beachte die Schachtel..!
Heinkel He 111 H-1
#49024 von 2002 (Erste Auflage 1976 von Matchbox #PK-403)
Maßstab 1:72, 69 Teile
Diese Heinkel He-111 mit #49024 wurde zuvor von ICM produziert.

Bilder ansehen...

 
Henschel Hs-126 Разведчик ВВС Германии (Aufklärungsflugzeug der deutschen Luftwaffe)
Henschel Hs 126 A-1
#40026 von 2002 (Erste Auflage 1974 von Matchbox #PK-26)
Maßstab 1:72, 41 Teile
Die Revell/Alanger Artikelnummer 40026 stammt noch aus dem eigenen Revell Lizenz Vertrieb für MATCHBOX Modelle aus 1991-2001

Bilder ansehen...

  П−40Е Киттихок Истребитель ВВС СССР 1942-45 гг. (P-40E Kittyhawk Jagdflugzeug der sowjetischen Luftstreitkräfte, 1942-45)
Soviet air force P-40E 'Kittyhawk' fighter
Curtiss P-40E/Mk IA Kittyhawk
#072009 von 2002 (Erste Auflage 1959 FROG #391P)
Maßstab 1:72, 34 Teile
Erste von insgesamt drei Alanger Auflagen, nachdem diese P-40 zuvor bei unzähligen anderen Unternehmen produziert wurde. Weitere ausführliche Infos zum P-40 Modell hier.

Bilder ansehen...

  SeaLynx HAS.Mk.2 (Противолодочный вертолет Си Линкс)
Sea Lynx Mk88A Bundesmarine
#72012 von 2006 (Erste Auflage 1975 von FROG #256 Lynx Multi-Role Helicopter)
Maßstab 1:72, 63 Teile

Bilder ansehen...

  Су-30 Российский ударный истребитель (Su-30 Russisches Kampfflugzeug)
Suchoi Su-30/Su-27UB (Flanker-C)
#072019 von 2000 (Erste Auflage 1990 von Airfix #05025 Suchoi Su-27 Flanker B bzw. von HELLER modifizierte Auflage #80371 Suchoi Su-27UB Flanker-C)
Maßstab 1:72, 61 Teile

Bilder ansehen...

 
Английский спасательный бот класса Окли (Ein englisches Rettungsboot der Oakley-Klasse) ''The Royal Thames'' Oakley Class Lifeboat
RNLI Rettungsboot Oakley-Klasse
#048001 aus 2006 (Erste Auflage 1967 von FROG #F139)
Maßstab 1:48, 113 Teile
Leider sind ab der KRUGOZOR Produktion Mitte der 1990er Jahre die vier Figuren sowie die Klarsichtteile nicht mehr enthalten (offenbar waren die entsprechenden Gußformen stark beschädigt und nicht reparabel). Weitere ausführliche Infos zum Lifeboat Modell hier.

Bilder ansehen...

 
ТИРПИЦ 1944 г. (Tirpitz 1944)
Schlachtschiff Tirpitz (Bismarck-Klasse)
#40356 aus 2002 (Erste Auflage 1980 von Matchbox als Bismarck #PK-351)
Maßstab 1:700, 163 Teile
Nachdem Revell u.a. die Form der ex-Matchbox Bismarck übernommen hatte, wurde diese an Alanger zur Produktion in der ex-UdSSR weiterwegeben. Da Matchbox jedoch nie eine Tirpitz herausbrachte, Alanger jedoch unbedingt neben der Bismarck eine Tirpitz veröffentlichen wollte, änderte Alanger kurzerhand nur das Schachtel Artwork und den Namen zu Tirpitz, der Inhalt ist unverändert die Bismarck.

Bilder ansehen...

 
ALFA (Альфа) (6)

Über den Hersteller "ALFA" ranken sich bis heute etliche Mythen und Gerüchte. Es handelte sich um eine im Großraum Moskau ansässige Genossenschaft, die aus einer dem sowjetischen Verteidigungsministerium unterstellten Produktionsstätte entstand und Repräsentationsgeschenke für das Ministerium anfertigte. Im Jahr 1986 sollen den Überlieferungen zufolge einige Modelle (wie z.B. eine JAK-4) unter dem Namen "ALFA" den Weg zu Modellbauern gefunden haben, aber es lässt sich bis heute nicht eindeutig nachvollziehen, ob die Bausätze nur durch Mitarbeiter verkauft oder getauscht wurden oder auch in regionalen Geschäften erhältlich waren.
Gesichert ist jedoch, dass "ALFA" Mitte der 1980er Jahre in der russischen Öffentlichkeit nicht durch brandneue Modelle im Maßstab 1:72 bekannt wurde, sondern eher für Aufsehen durch einen Kriminalfall illegaler Geschäftsaktivitäten sorgte, was die Vernichtung einiger Gussformen durch das "OBKhSS" nach sich zog. Die ersten ALFA Produktionen sind daher einzigartig.
ALFA verschwand Ende der 1990er Jahre von der Bildfläche und lt. Überlieferungen wurde noch während des Bestehens von ALFA im Jahr 1991 in Moskau eine neue Genossenschaft Namens APEX (Кооперативный Апекс) gegründet, in der sich ALFA Ingenieure eingefunden haben sollen.



Советский Самолет Истребитель ЛаГГ-3 1941 ГОДА (Sowjetisches Jagdflugzeug LaGG-3 von 1941)
Lavochkin-Gorbunov-Gudkov LaGG-3
#---? von 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 25 Teile
Bei diesem LaGG-3 Modell handelt es sich um eine (qualitativ schlechte) Kopie des RED STAR LaGG-3 Bausatzes. Die Teile sind am Gußast etwas anders verteilt und es wurden kurioserweise alle Spornradklappenteile, das Pitotrohr und der Steuerknüppel weggelassen (oder vergessen?!) sowie das Seitenleitwerk dafür zu einem separaten Teil geändert.

Bilder ansehen...

  JaK 6 is a Soviet Light bomber (ЯK-6 - Советский лёгкий бомбардировщик)
Jakowlew Jak-6 NBB
#---? von 1992 (Erste Auflage 1988)
Maßstab 1:72, 46 Teile
Das Jak-6 Modell war die letzte Entwicklung von ALFA. Weitere ausführliche Infos zum Jak-6 Modell hier.

Bilder ansehen...

  JaK 6 is a Soviet Light bomber (ЯK-6 - Советский лёгкий бомбардировщик)
Jakowlew Jak-6 NBB (mit zusätzl. Ski-Fahrwerk)
#---? von 1992 (Erste Auflage 1988 nur mit Radfahrwerk)
Maßstab 1:72, 54 Teile
Diese zweite Auflage beinhaltet zusätzlich Ski-Fahrwerk und Bomben.

Bilder ansehen...

 
MIG-3
Mikoyan-Gurevich MiG-3
#---? von 1985 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 36 Teile
Die Gußform wurde Mitte der 1980er Jahre scheinbar durch das ''OBKhSS'' zerstört". Allerdings heißt es von russischer Modellbauerseite "...in jenen unruhigen Zeiten bedeutete die Formulierung "vom OBKhSS zerstört" des Öfteren, dass zwar ein offizielles Protokoll über die Zerstörung angefertigt wurde, aber in Wirklichkeit verkaufte jemand vom ''OBKhSS'' die Gußformen für gutes Geld; manchmal sogar an den ehemaligen Besitzer! Die Mig-3-Form wurde mit ziemlicher Sicherheit an FAKEL (Факел) verkauft. Die Form wurde bei FAKEL etwas überarbeitet, aber die Teile von ALFA und FAKEL sind identisch, es gibt lediglich Unterschiede in der Anordnung am Gußrahmen...''! Weitere ausführliche Infos zum MIG-3 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
MIG-3 One Single Fighter
Mikoyan-Gurevich MiG-3
#---? von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 61 Teile
Dieses Modell war eine grundlegende Neuentwicklung von ALFA und keine Wiederauflage der ersten ALFA Entwicklung aus 1985! Weitere ausführliche Infos zum MiG-3 Modell hier (siehe ''Альфа-2 | Alfa-2'').

Bilder ansehen...

 
SU-2
Suchoi Su-2
#---? von 1991 (Erste Auflage 1986)
Maßstab 1:72, 49 Teile

Bilder ansehen...

 
APEX (Кооперативный Апекс) (1)

Die Genossenschaft APEX soll der direkte Nachfolger der Moskauer Firma ALFA (Альфа) sein. Ob dies tatsächlich zutrifft kann bislang nicht 100%ig bestätigt werden. Tatsache jedoch ist, dass ALFA gegen Ende der 1990er Jahre endgültig von der Bildfläche verschwand und noch während des Bestehens von ALFA wurde 1991 in Moskau diese neue Genossenschaft gegründet. In der neuen Genossenschaft APEX sollen sich u.a. ALFA Ingenieure eingefunden haben und APEX veröffentlichte alsbald diese Polikarpov R-5 sowie unter dem Label ''HOROS'' eine Il-4/DB-3F.


Polikarpov R-5 Reconnaissance Aircraft (Поликарпов Р-5)
Polikarpov R-5
#1 von 1992 (Erste Auflage aus 1991)
Maßstab 1:72, 44 Teile
Dieses Modell ist eine der frühen Ausgaben mit der zweiten Schachtelversion, deren Gußqualität noch in Ordnung war. Ab Mitte der 1990er Jahre verschlecherte sich die Qualität rapide. Weitere ausführliche Infos zum R-5 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
AYA 51 | NPO VECTOR, LENINGRAD (А\Я 51 | НПО Вектор, Ленинград) (4)

In den 1970er und 1980er Jahren fand man in sowjetischen Geschäften Schachteln mit der Abbildung von verschiedenen MiG-Jägern und der Herstellerangabe "А\Я 51" (AYA 51). Diese Bausätze wurden bei НПО Вектор (NPO Vektor) in Leningrad hergestellt, dessen Hauptprodukte militärische Radarsysteme waren. Wie das Rüstungsunternehmen der Verteidigungsindustrie zur Herstellung von Kunststoffmodellen kam, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen. Die Bausätze wurden nicht nur für den sowjetischen Markt, sondern auch für den Export produziert und von NOVOEXPORT vertrieben. Die nachfolgend gezeigten Ausgaben waren für den sowjetischen Inlandsmarkt bestimmt und die Palette umfasste alle zu dieser Zeit wichtigen MiG-Modelle wie die MiG-15, MiG-17, MiG-19 und MiG-21.


МИГ−15
Mikoyan-Gurevich MiG-15 (Fagot)
#LG-085-01-8153 von ca. 1980 (Erste Auflage 1972)
Maßstab 1:72, 28 Teile
Weitere ausführliche Infos zum MiG-15 Modell hier.

Bilder ansehen...

  МИГ−17
Mikoyan-Gurevich MiG-17 (Fresco)
#LG-085-01-8771 von ca. 1980 (Erste Auflage 1972)
Maßstab 1:72, 28 Teile
Weitere ausführliche Infos zum MiG-17 Modell hier.

Bilder ansehen...

  МИГ−19
Mikoyan-Gurevich MiG-19 (Farmer)
#LG-085-01-10552 von ca. 1980 (Erste Auflage 1973)
Maßstab 1:72, 35 Teile
Weitere ausführliche Infos zum MiG-19 Modell hier.

Bilder ansehen...

  МИГ−21
Mikoyan-Gurevich MiG-21 (Fishbed)
#LG-085-01-10553 von ca. 1980 (Erste Auflage 1970)
Maßstab 1:72, 27 Teile
Weitere ausführliche Infos zum MiG-21 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
BFI Spielzeugfabrik Baku Aserbaidschan SSR (БФИ Бакинская фабрика игрушек Баку АзССР) (2)

Bell P-39 Airacobra
Bell P-39D/P-39N Airacobra (P-400 Caribou Mk.I/Mk.IA)
#F415 (auch als #78108 gelistet) von 1980
Maßstab 1:72, 36 Teile
Formen stammen von FROG aus dem Jahr 1976 und hätte die Nummer F415 bekommen sollen, jedoch nur in geringer Stückzahl als Testshots in schwarzem Kunststoff produziert. Durch die Insolvenz 1977 von FROG nicht mehr realisiert. Die Form wurde in die Sowjetunion verkauft und in der BFI Spielzeugfabrik Baku Aserbaidschan SSR produziert. NOVO hatte offenbar mit der Produktion, dem Vertrieb etc. nichts mehr zu tun. Ich habe mir Verpackungen dazu erstellt wie es aussehen hätte können, wenn NOVO das Modell noch vertrieben hätte.
Zum Verbleib der Formen gibt es kaum Informationen. Derzeit gibt es Gründe zur Annahme, dass das Werkzeug in den frühen 90er Jahren leider verschrottet wurde. Ausführliche Infos zum Airacobra Modell hier
.

Bilder ansehen...

 
Mustang-Night Fighter
North American F-82F (NA.149)/F-82G (NA.150) Twin Mustang
#F405 (auch als #78146 gelistet) aus 1980
Maßstab 1:72, 69 Teile
Formen stammen von FROG aus dem Jahr 1976 und hätte die Nummer F405 bekommen sollen, jedoch wurden nur ca. 50 Stück als Testshots produziert. Durch die Insolvenz 1977 von FROG nicht mehr realisiert. Die Gußform wurde Ende 1977 in die Sowjetunion überführt und die Modelle zunächst bis ca. 1993 in der BFI Spielzeugfabrik Baku Aserbaidschan SSR produziert und von NOVO vertrieben.
Zum Verbleib der Formen gibt es keine verlässlichen Informationen. Derzeit gibt es Gründe zur Annahme, dass das Werkzeug leider verschrottet wurde. Ausführliche Infos zum Twin-Mustang Modell hier
.

Bilder ansehen...

 
DFI/DZI Donezker Spielzeug Fabrik (ДФИ / ДЗИ Донецкий завод игрушек) (5)

СБОРНАЯ МОДЕЛЬ САМОЛЕТА Ф240 (Vorgefertigtes Modell eines Flugzeugs F240)
Lockheed PV-1 Ventura
#F240 (auch als #78153 gelistet) von 1980-1986
Maßstab 1:72, 74 Teile
Das Modell mit der eigenwilligen Bezeichnung ''СБОРНАЯ МОДЬ САМОЛЕТА Ф240'' (Vorgefertigtes Modell eines Flugzeugs F240) ist nichts anderes als die berühmte FROG ''Lockheed PV-1 Ventura''.
Im März 1977 war das Ventura Werkzeug von FROG Rovex Models and Hobbies Ltd. fertiggestellt und es wurden in Großbritannien noch insgesamt 200 Testshots in dunkelblauem Kunststoff hergestellt, von denen 100 Stück in H1-Kartons verpackt wurden. Die Testshots gingen durch den Konkurs von FROG nie in den offiziellen Verkauf, sondern wurden unter Sammlern verteilt. Danach wurde die Gussform in die Sowjetunion überführt um in der ukrainischen Donezker Spielzeug Fabrik DFI/DZI produziert zu werden. Eine originale FROG-Ventura in der H1-Schachtel ist somit ein äußerst seltenes Modell..!
Auch die hier vorgestellte DFI Ausgabe, von der es auch nur eine begrenzte Stückzahl gibt (in den 1980er Jahren nur für den sowjetischen Markt produziert), ist mittlerweile kaum noch zu finden.
Das Modell wurde von ca. 1993 bis 2017 von weiteren Herstellern produziert (z.B. Chematic, Modellhobby, ZTS Plastyk, ARK Models und Eastern Express) wobei die Qualität der Teile immer schlechter wurde (Formverschleiß). Ausführliche Infos zum Ventura Modell hier
.

Bilder ansehen...

 
F159 DZI Referenzabguss
North American B-25(D) Mitchell Mk.II
#F159 von 1997
Maßstab 1:72, 85 Teile
Einzigartige Referenzabgüsse zur Qualitätskontrolle für die ex-FROG North American Mitchell II der Donezker Spielzeug Fabrik aus dem Jahr 1997. Ausführliche Infos zum Mitchell Modell hier.

Bilder ansehen...

 
F240 DZI Referenzabguss
Lockheed PV-1 Ventura
#F240 von 1997
Maßstab 1:72, 74 Teile
Einzigartige Referenzabgüsse zur Qualitätskontrolle für die ex-FROG Lockheed PV-1 Ventura der Donezker Spielzeug Fabrik aus dem Jahr 1997. Ausführliche Infos zum Ventura Modell hier.

Bilder ansehen...

 
F266 DZI Referenzabguss
English Electric/BAC F.Mk.6 Lightning
#F266 von 1997
Maßstab 1:72, 43 Teile
Einzigartige Referenzabgüsse zur Qualitätskontrolle für die ex-FROG English Electric/BAC F.Mk.6 Lightning der Donezker Spielzeug Fabrik aus dem Jahr 1997. Ausführliche Infos zum Lightning Modell hier.

Bilder ansehen...

 
СБОРНАЯ МОДЕЛЬ КРЕЙСЕРА Ф122 (Vorgefertigtes Modell eines Kreuzers F122)
Kreuzer Archangelsk (ex-HMS Royal Sovereign, Schlachtschiff der Revenge-Klasse)
#F122 von 1986 (Erste Auflage FROG 1963 HMS Revenge #122P bzw. 1974 HMS Royal Sovereign #F122)
Maßstab 1:500, 74 Teile
Das Modell mit der Bezeichnung ''СБОРНАЯ МОДЕЛЬ КРЕЙСЕРА Ф122'' (Vorgefertigtes Modell eines Kreuzers F122) ist der ursprüngliche FROG ''HMS Revenge'' Bausatz von 1963, der 1974 erneut von FROG als ''HMS Royal Sovereign'' aufgelegt wurde. Weitere ausführliche Infos zum Modell hier.

Bilder ansehen...

 
HOBBY-HOLDING (Хобби) (2)

Як-7 / Yak-7
Jakowlew Jak-7/A/B/DI/V
#7202 von 1991 (Erste Auflage 1989 unter Vorgänger-Firmennamen кооператива Взлёт/Genossenschaft Wzglyot mit #VMV.7202)
Maßstab 1:72, 32 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Jak-7 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Як-15 / Yak-15
Jakowlew Jak-15 (Type 2/Feather)
#7201 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 30 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Jak-15 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
HOROS/KHOROS (Хорос) (1)

Дальний бомбардировщик Ил-4 Il-4 / DB-3F Soviet Army Long Range Bomber
Ilyushin Il-4/DB-3F (Bob)
#? von 1993/1994 (Erste Auflage, lt. Aufdruck 10.000 Stück veröffentlicht)
Maßstab 1:72, 79 Teile
Bislang unbestätigten Vermutungen zufolge soll dieses Modell ursprünglich von der Moskauer Firma ALFA (Альфа) entwickelt und hergestellt worden sein (u.a. hier als ALFA ИЛ-4 aufgelistet aber z.Z. leider nicht näher behandelt). Allerdings gibt es keine eindeutigen Belege für eine Produktion aus der ALFA Schmiede.
Tatsache ist, dass ALFA gegen Ende der 1990er Jahre endgültig von der Bildfläche verschwand und noch während des Bestehens von ALFA wurde 1991 in Moskau eine neue Genossenschaft Namens APEX (Кооперативный Апекс) gegründet. In dieser neu gegründeten Genossenschaft sollen sich ALFA Ingenieure eingefunden haben und APEX veröffentlichte 1993/94 unter dem Label ''HOROS'' diese Il-4/DB-3F, deren Ursprung bei der Eingangs erwähnten ALFA IL-4 zu finden sein soll. Aber so richtig sicher ist das alles nicht. Geklärt aber ist das Logo ''НПКП DNK'' auf dem Artwork des HOROS Bausatzes und sagt aus, dass das Werkzeug von der Firma NPKP DNK (НПКП DNK) in Jekaterinburg gefertigt wurde.

Bilder ansehen...

 
IKAR/IKARUS (Икар) (1)

Туполев-Сухой АНТ-25 РД (Tupolew-Suchoj ANT-25 RD)
Tupolev ANT-25 RD (Sowjetisches Langstrecken-Rekord-Flugzeug von 1937)
#N 001 von ca. 1992 (Erste und einzige Auflage)
Maßstab 1:72, 62 Teile
Dieses russische Juwel der ANT(Andrei Nikolajewitsch Tupolew)-25 ist der einzige Bausatz der Kasaner Firma ''Малое предприятие Икар, г. Казань'' (Kleinunternehmen Ikar, Kasan) bzw. heute ''ООО Икар Лтд'' (LLC Ikar Ltd).
Das genaue Erscheinungsjahr ist etwas unklar. Zwar ist das Artwork von Е. Алексеенко (Е. Alekseenko) mit 1990 signiert, jedoch waren zu diesem Zeitpunkt die Formen noch nicht fertiggestellt. Soviel steht fest.
In der ''Ikar'' Firmenchronik wird offiziell das Erscheinungsjahr 1995 angegeben, aber nicht wenige russische Sammler- und Modellbauer sagen, dass sie diesen Bausatz schon 1992 gekauft hatten.
Ihren Diskussionen zufolge gab es während der Entwicklungszeit und der Veröffentlichung des Modells (1991-1992) bedingt durch den damals vorherrschenden ''wilden Kapitalismus'' einen ''überraschenden Wechsel'' der Geschäftsleitung und heute möchte man Seitens ''Ikar'' anscheinend diese Zeit möglichst ausblenden (die Firmengeschichte vor 1995 wird nirgends offiziell erwähnt, obwohl das Unternehmen schon geraume Zeit davor bestand). Somit kann das Erscheinungsjahr 1992 durchaus hinkommen.
Über den Verbleib der Gußformen gibt es zwei unterschiedliche Aussagen und bis heute ist keine der Schilderungen eindeutig bestätigt. Zum einen heißt es, dass das Werkzeug bereits seit Mitte der 90er Jahre als verschollen gilt, höchstwahrscheinlich existiert es nicht mehr. Zum anderen wird behauptet, dass der Hersteller ''ASTC Tupolev'' (АНТК Туполева) die Kasaner Ur-Form übernahm, anschließend (aus welchen Gründen auch immer) qualitativ miserabel überarbeitete (einige Teile vereinfachte sowie anders aufteilte) und das Modell 1997 erneut auf den Markt brachte, welches in den 2000er Jahren von ''Eastern Express'' erneut vermarktet wurde. Letztendlich ist es jedoch unerheblich welche Hypothese wirklich zutrifft, Fakt ist, dass der originale ''Ikar'' Bausatz selten zu finden ist und vor allem in Russland recht hoch gehandelt wird.

Bilder ansehen...

 
JUNGE TECHNIKER (Юный Техник) WERK KRUGOZOR (завод Кругозор) (5)

Ан-24 (AN-24)
Antonow An-24 (Coke)
#MG-085-1832 von ca. 1984, Werk KRUGOZOR (erste Auflage ca. 1972)
Maßstab 1:157, 9 Teile
Weitere ausführliche Infos zum AN-24 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Ил-2 (IL-2)
Iljuschin Il-2 Sturmowik (Ильюшин Ил-2 Штурмовик)
#---? von ca. 1988, letzte Auflage im Werk KRUGOZOR (erste Auflage ca. 1975)
Maßstab 1:57, 32 Teile
Weitere ausführliche Infos zum IL-2 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Як-3 (Jak-3)
Jakowlew Jak-3
#---? von ca. 1978, Werk KRUGOZOR (erste Auflage ca. 1972)
Maßstab 1:50, 13 Teile
Exportbausatz in DIWI-Verpackung für die DDR aus Ende der 1970er Jahre. Weitere ausführliche Infos zum Jak-3 Modell hier.

Bilder ansehen...

  ЯК−18 П (Jak-18 P)
Jakowlew Jak-18 P
#MG 085-01-2261 von ca. 1985, Auflage Werk KRUGOZOR (erste Auflage ca. 1970)
Maßstab 1:40, 33 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Jak-18 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Ми-2 (Mi-2)
Mil Mi-2 (Hoplite)
#MG 085-01-3531 von ca. 1985, Auflage Werk KRUGOZOR (erste Auflage ca. 1972)
Maßstab 1:50, 33 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Mi-2 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
KMZI KIEW (КМЗИ КИIВ) (1)

И-16 ТИП 24 1939 год (I-16 TYP 24 1939)
Polikarpov I-16 Type 24 ''Rata''
#1 bzw. U-085-3796 von 1986 (Erste Auflage ca. 1982 als ''экспериментальный И-16 | Experiment I-16'')
Maßstab 1:72, 26 Teile
Eins zu eins Kopie des Revell Modells des (ehem.) sowjetischen Herstellers ''KMZI'' (Киевский экспериментально механической завод игрушек им. Н. Ф. ВАТУТИНА - Experimentelle Spielzeugfabrik in Kiew, benannt nach N.F. Watutin).
Das Modell soll Aussagen zufolge so zustande gekommen sein, dass Anfang 1980er Jahre ein Direktor (dessen Name angeblich bislang unbekannt ist) der Kiewer Spielzeugfabrik ''N.F. Watutin'' zusammen mit einer sowjetischen Wirtschaftsdelegation Anfang der 1980er Jahre die Industriemesse in Hannover besuchte und er bei einem ''Ausflug'' in die westliche Konsumwelt das Revell Modell der Polikarpov I-16 entdeckte. Von dem Modell offenbar so begeistert, hatte er den Gedanken ''das kann ich auch produzieren''...und kaufte anscheinend mehrere Revell Modelle als Vorlage. Weitere ausführliche Infos zum I-16 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
LENINGRADER SCHRIFTGIESSEREI (Ленинградский Шрифтолитейный завод) (1)

Сборная модель подводной лодки Северянка Масштаб 1:450 Zusammenbaubares Modell des U-Boots Severjanka Maßstab 1:450
U-Boot Projekt 613 ''Severjanka'' (Whiskey-Klasse)
#PG-085-01-8789 von ca. 1980 (Erste Auflage)
Maßstab 1:450, 17 Teile
Die Leningrader Schriftgießerei - ein Betrieb zur Herstellung von Drucktypen für russische Zeitungen - stellte nebenbei auch Spielzeugsoldaten und dieses U-Boot Modell her (der einzige Plastikmodellbausatz dieser Firma). Weitere ausführliche Infos zum Severjanka Modell hier.

Bilder ansehen...

 
MIR (Мир) (2)

МИГ-21 (MiG-21)
Mikoyan-Gurevich MiG-21SMT Fishbed-K
#1-69-БЛ von 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 69 Teile
Von MIR in Zusammenarbeit mit Rustem Ismagilov (russische Modellbau-Koryphäe und Technologiedirektor von MIR in Minsk) komplett überarbeitete (neue) Version des KP Modells MiG-21 MF. Der Verbleib der Formen ist bislang leider ungeklärt. Die ganze und interessante Geschichte sowie weitere ausführliche Infos zum MiG-21 Modell hier.

Bilder ansehen...

  ПО/2 (Po-2)
Polikarpow Po-2 U-2LNB/U-2M/U-2S
#Mir-11-91 von 1989 (Erste Auflage, nur für den sowjetischen Markt)
Maßstab 1:72, 89 Teile
Es wird immer mal wieder behauptet, dass dieses Po-2 Modell von FROG entworfen wurde, was jedoch schlichtweg nicht stimmt. Es handelt sich um eine von MIR in Zusammenarbeit mit Rustem Ismagilov (russische Modellbau-Koryphäe und Technologiedirektor von MIR in Minsk) komplett überarbeitete (neue) Version des KP Modells Polikarpov Po-2 mit zusätzlichen Teilen für eine Schwimmer- und Sanitätsversion. Die ganze und interessante Geschichte sowie weitere ausführliche Infos zum Po-2 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
MODELIST (МОДЕЛИСТ) (1)

Polikarpov I-185
Polikarpow I-185 M-82
#3107 von 1993 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 37 Teile
Es ist nicht ganz ersichtlich, welche konkrete Variante von Modelist produziert wurde, aber das Modell kommt der M-82 Version am nächsten.

Bilder ansehen...

 
MODEL RUSSIA (Русская Модель) (1)

Р−1 ПОЛИКАРПОВ
Polikarpow R-1 (eine auf der De Havilland D.H.9A basierende Weiterentwicklung von Nikolai Polikarpow)
#RM0001 von 1995 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 44 Teile
Eines von zwei Modellen des Herstellers ''MODEL RUSSIA'', der ganz offensichtlich auch unter dem Label ''MODELIST (МОДЕЛИСТ)'' agierte. Das zweite Modell von MODEL RUSSIA war nichts anderes als die MODELIST Polikarpov I-185 in einer veränderten, schlichteren Verpackung.

Bilder ansehen...

 
MSP (Санкт-Петербург) (1)

I-15 (И-15)
Polikarpow I-15
#KOL-MSP001 von 1994 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 30 Teile
Der selbst in der ex-Sowjetunion relativ unbekannte Hersteller ''MSP'' aus St. Petersburg produzierte Mitte der 1990er Jahre eine sehr kleine Auflage dieser I-15 sowie einer MiG-9. Interessante ''Nebensächlichkeit'' ist die Herstellung der Schachtel. Das Artwork wurde zunächst in schwarz-weiß auf Fotopapier gedruckt, anschließend von Hand in drei Farben (blau, grün, rot) bemalt und dann wieder im Labor auf Fotopapier gedruckt um schließlich auf selbst hergestellte Kartons geklebt zu werden. Weitere ausführliche Infos zum I-15 Modell hier.

Bilder ansehen...

 
OGONJEK (Огонек) (5)

Атомный ледокол ''Арктика''
Nukleargetriebener Eisbrecher ''Arktika'', Arktika-Klasse
#25779 von 1982 (Erste Auflage 1975 mit #085-01-4958)
Maßstab 1:400, 244 Teile
Formen/Werkzeuge wurden NICHT von HELLER entwickelt (wie oftmals vermutet wird). Es besteht zwar eine gewisse Ähnlichkeit im Aufbau mit dem von Heller entwickelten Modell Eisbrecher Lenine (das ebenfalls von Ogonjek produziert wurde), jedoch ist die ''Arktika'' eine komplett eigene Entwicklung von Ogonjek.
Das Modell wurde ca. Anfang 1983 kurzzeitig auch als Атомный ледокол ЛЕОНИД БРЕЖНЕО (Atomeisbrecher Leonid Breschnew) aufgelegt, da das originale Schiff ''Arktika'' von 1982-1986 zum Gedenken an Leonid (Iljitsch) Breschnew umbenannt wurde.

Bilder ansehen...

 
Атомный ледокол ''ЛЕОНИД БРЕЖНЕО''
Nukleargetriebener Eisbrecher ''Leonid Breschnew'', Arktika-Klasse
#N-127-MG von ca. 1983 (Erste Auflage 1975 als Eisbrecher Arktika)
Maßstab 1:400, 244 Teile
Das Modell wurde ca. Anfang 1983 kurzzeitig als Атомный ледокол ЛЕОНИД БРЕЖНЕО (Atomeisbrecher Leonid Breschnew) aufgelegt, da das originale Schiff ''Arktika'' von 1982-1986 zum Gedenken an Leonid Iljitsch Breschnew umbenannt wurde. Ogonjek vollzog ebenfalls die Namensänderung am Modell.

Bilder ansehen...

 
Гото Предестинация (Божье провидение)
Goto Predestinatsia (Vorsehung Gottes), Linienschiff der Kaiserlichen Russischen Marine, Flaggschiff der Asow-Flotte
#---? von 1988 (Erste Auflage)
Maßstab 1:96, 490 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ'' (Serie Segelschiffe) ist eine reine Eigenentwicklung von Ogonjek und für damalige sowjetische (Modellbau-)Verhältnisse ein bemerkenswert umfangreich detaillierter und anspruchsvoller Bausatz mit fast 500 Teilen.

Bilder ansehen...

 
Орёл
Fregatte Orjol (Adler) 1669
#---? von 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 158 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ'' (Serie Segelschiffe) ist eine Eigenentwicklung von Ogonjek. Neben dem strittigen Maßstab (Angaben schwanken zwischen 1:72 und 1:100) ist das eine der sowjetischen Entwicklungen, die leider nicht gelungen ist.

Bilder ansehen...

 
УчебHO Парусное судно товарищ
Sowjetisches Segelschulschiff ''Towarischtsch'' (ehem. Gorch Fock I)
#---? von 1990 (Erste Auflage 1987 mit #085-01-6282)
Maßstab 1:185, 231 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ - ВЫПУСК ВТОРОЙ'' (Serie Segelschiffe, zweite Ausgabe) ist eine reine Eigenentwicklung von Ogonjek.

Bilder ansehen...

 
PATRIOT WORONESCH (Патриот Воронеж) (1)

СУ-4 ВВС РККА 1941г (SU-4 der Luftstreitkräfte der Roten Armee 1941)
Suchoi Su-2 1. Serie 1941 bzw. Su-4 (Su-4 BB-3, jedoch nur als Versuchsflugzeug/Prototyp gebaut)
#1 von 1989 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 53 Teile
Entgegen einiger Behauptungen ist dies keine Entwicklung der Moskauer Firma ALFA (Альфа). Die Ingenieure bei Patriot haben jedoch das Alfa Modell SU-2 als Vorlage verwendet und heraus kam eine eher schlechte Kopie mit zusätzlichem Turm und Ski-Fahrwerk. Das Modell wurde im Werk Woronesch Genossenschaft Patriot hergestellt, welches die Raketentriebwerke für die erste Stufe der Sojus-Trägerrakete produziert. Auch das TERMIT/POISK Grigorowitsch M-5 Modell wurde dort produziert.
Das Hauptaugenmerk bei den Machern dieses Bausatzes lag wohl eher auf dem ''Bauplan'' statt auf den stellenweise sehr groben Bauteilen, denn es befindet sich ein über 30-seitiges Büchlein in der Schachtel mit sehr vielen Informationen zum Original mit Daten, Fakten, Geschichten, Zeichnungen etc.! Der eigentliche Bauplan besteht lediglich aus einer einseitigen Zeichnung im Booklet, die der Qualität des Bausatzes entsprechend angepasst ist.

Bilder ansehen...

 
POLYTECHNISCHE GMBH (Политехника ЛТД) (5)

Modelle wurden unter Mitwirkung des ''Rostower Modellbau-Club'' und ZVEZDA (Звезда) entwickelt und von der ''Polytechnischen GmbH, Rostow am Don'' (Политехника ЛТД Росто́в-на-Дону́) produziert. Weitere ausführliche Infos zu den Polytechnica Bausätzen hier.

Десантный планер Г-11 (Landesegelflugzeug G-11)
Sowjetischer Landegleiter Gribowski G-11 (Gr-29)
#A7202 von 1991 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 39 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Gribowski G-11 hier.

Bilder ansehen...

  Подводная лодка типа ''М'' (U-Boot Typ M)
U-Boot Typ M (Maljutka-Klasse) Serie XII
#K4001 von 1991/92 (Erste Auflage)
Maßstab 1:400, 17 Teile

Bilder ansehen...

  Подводная лодка типа ''С'' серии IX-бис (U-Boot des Typs C der Serie IX-bis)
U-Boot Typ C (Stalinez-Klasse) Serie IX-bis
#K4002 von 1991/92 (Erste Auflage)
Maßstab 1:400, 27 Teile

Bilder ansehen...

  Подводная лодка типа ''Л'' II-серии (U-Boot des Typs L der Serie II)
U-Boot Typ L (Leninez-Klasse) Serie II
#K4003 von 1991/92 (Erste Auflage)
Maßstab 1:400, 30 Teile

Bilder ansehen...

  Подводная лодка типа ''Д'' (U-Boot Typ D)
U-Boot Typ D (Dekabrist-Klasse) Serie I
#K4004 von 1991/92 (Erste Auflage)
Maßstab 1:400, 29 Teile

Bilder ansehen...

 
SCHWARZES MEER SPIELZEUG (ЧЕРНОМОРСКАЯ ИГРУШКА) (1)

Атомный ледокол ''ЛЕНИН''
Atomkraftgetriebener Eisbrecher ''Lenin'' (nach Wladimir Iljitsch Lenin benannt), Lenin-Klasse
#A-287 aus 1975 (Erste Auflage 1971 von Heller #L880)
Maßstab 1:400, 168 Teile
Formen/Werkzeuge wurden von HELLER entwickelt. Diese Auflage wurde ca. 1975 in kleiner Stückzahl für den sowjetischen Markt von ЧЕРНОМОРСКАЯ ИГРУШКА (Schwarzes Meer Spielzeug) in Odessa produziert und von NOVOEXPORT vertrieben. Ob Ogonjek an dieser Odessa-Produktion beteiligt war ist unklar.
Ogonjek produzierte im Auftrag von Heller die Schiffsmodelle Lenine, Aurora und Potemkine, Novoexport verpackte sie in Heller Schachteln mit dem Vermerk ''Exp. Monopole, V/K Novoexport, Moscou U.R.S.S.'' und schickte sie nach Frankreich. Die Schiffsmodelle Brigantine, Pourquoi-Pas und Occident sowie die Flugzeugmodelle MIG 19 und MIG 21 wurden zuerst von Heller selbst produziert, ehe alle genannten Werkzeuge nach 5 Jahren dem Handelsvertrag mit Heller entsprechend in den Besitz der UdSSR übergingen. Das Schicksal der Lenin-Gußform ist bislang ungeklärt, es sind keine weiteren Auflagen des Modells bekannt. Weitere Infos zum Lenin Modell hier.

Bilder ansehen...

 
SIHARULI (СИХАРУЛИ) (1)

Occident (ОКСИДАН)
Occident (Raddampfer Sirius)
#GR-085-127 aus 1975 (Erste Auflage 1971 Heller #L960)
Maßstab 1:100, 419 Teile
Formen/Werkzeuge stammen von HELLER. Diese Auflage wurde durch den georgischen Hersteller Siharuli in Tiflis produziert und zunächst durch OGONJEK und später durch NOVOEXPORT vertrieben. Heller vereinbarte einen Deal mit Ogonjek, dass Heller die Werkzeuge herstellte, sie 5 Jahre lang nutzte und sie dann an die UdSSR weitergab. Dazu gehörten neben der Occident die Schiffsmodelle Brigantine, Pourquoi-Pas, Croiseur Aurora, Cuirassé Potemkine und Lenine/Lenin sowie die Flugzeugmodelle MIG 19 und MIG 21.
Siharuli ist eigentlich ein Hersteller für Modellautos, der Kopien von Mebetoys und Politoys sowie Neuauflagen französischer Norev Modelle produziert.

Bilder ansehen...

 
SKARABEY/SKARABÄUS (СКАРАБЕЙ) (4)

ПЕРВЫЙ СОВЕТСКИЙ РЕАКТИНЫЙ САМОЛЕТ БИ-1 (Das erste sowjetische Düsenflugzeug BI-1)
Bolchowitinow BI-1 (entwickelt von Alexander Beresnjak und Alexei Issajew, daher auch als Beresnjak-Issajew BI-1 bezeichnet)
#C.01 von 1991 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 21 Teile

Bilder ansehen...

  Ла-176 | La-176
Lawotschkin La-176
#C-02 von 1994 (Erste Auflage 1993 #C.02)
Maßstab 1:72, 42 Teile

Bilder ansehen...

  МИГ-9/9M | MIG-9/9M
Mikoyan-Gurevich MiG-9/9M (Fargo)
#A-01 von 1995 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 68 Teile

Bilder ansehen...

  МИГ-9УТИ | MIG-9UTI
Mikoyan-Gurevich MiG-9 UTI/FT/I-301T
#A-02 von 1995 (Erste Auflage MIG-9/9M #A-01)
Maßstab 1:72, 68 Teile

Bilder ansehen...

 
SPEKTR-1 (СПЕКТР-1) (1)

УТ-2
Jakowlew UT-2 (Mink)
#? von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 24 Teile
1991 wurde in Charkow die Firma SPEKTR-1 (Spektrum-1) gegründet und im darauffolgenden Jahr das einzige Modell der Firma, diese Jakowlew UT-2, veröffentlicht. Bei diesem Exemplar handelt es sich um eines von ca. 500 Stück, welches in Liman (Region Charkiw) produziert wurden. Anschließend fertigte Spektr-1 bis ca. Ende 1993 im Werk Avtoruchka in Charkow. Das Schicksal der Form ist unbekannt und es ist möglich, dass sie nach der Liquidation der Firma verschrottet wurde. Weitere ausführliche Infos zum UT-2 hier.

Bilder ansehen...

 
TASHIGRUSHKA (Ташигрушка) (2)

Самолёт Веллингтон (Wellington Flugzeug)
Vickers Wellington Mk.IC
#F214 von 1979, auch mit #78108 bzw. als ''Самолёт Веллингтон индекс 214'' (Luftfahrzeug Wellington Index 214) gelistet
Maßstab 1:72, 74 Teile
Formen stammen von FROG aus dem Jahr 1976 und hätte die Nummer F214 bekommen sollen, jedoch nur als Testshot produziert. Durch die Insolvenz 1977 von FROG nicht mehr realisiert. Gußform wurde im gleichen Jahr ins Werk Tashigrushka in Taschkent (heutige Hauptstadt Usbekistans) geschickt um dort ab 1979 produziert zu werden. Exportlieferungen fanden nicht statt, das Modell wurde bis 1992 nur für den sowjetischen Inlandsmarkt produziert. Nach dem Ende der Taschkent-Produktion kam das Werkzeug Anfang der 2000er Jahre nach Moskau um dort in limitierter Stückzahl u.a. durch ''Maquette'' und ''Eastern Express'' produziert zu werden.
Seltsame, sowjetische Eigentümlichkeit am Rande: In allen Bausätzen (egal ob Tashigrushka, Intech, Maquette, Alanger oder Eastern Express) die das FROG Modell beinhalten, befindet sich ein Bauplan, welcher von der Airfix Wellington B.III stammt und für das FROG Modell von russischen Zeichnern ''modifiziert'' wurde! Dieser Bauplan ist für das FROG Modell jedoch fast unbrauchbar..! Weitere ausführliche Infos zum Wellington Modell hier.

Bilder ansehen...

  Тренировочный самолёт Индекс 341 (Schulungsflugzeuge Index 341)
Percival Proctor Mk.IV Trainer
#341 von 1983 (erste Auflage 1963 von FROG #341P)
Maßstab 1:72, 42 Teile
Form stammt von FROG aus dem Jahr 1963. Gemäß den 1975 abgeschlossenen vertraglichen Verpflichtungen zwischen der sowjetischen Firma NOVOEXPORT und der britischen Firma Rovex Models & Hobbies Ltd. gingen die Werkzeuge aller vier Trainingsflugzeuge (Magister, Master, Oxford und Proctor) in die UdSSR. Die Produktion wurde bis zum Zusammenbruch der UdSSR ausschließlich in Taschkent durchgeführt. Das Werkzeug wurde in den ersten Jahren der Unabhängigkeit Usbekistans leider verschrottet. Weitere ausführliche Infos zum Percival Proctor Modell hier.

Bilder ansehen...

 
TERMIT POISK (Тэрмит Поиск) (1)

Морской разведчик М-5 (Григорович М-5)
Seeaufklärer Grigorowitsch M-5
#K300 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 50 Teile
Offenbar das einzige Modell des russischen Unternehmens. Das Schicksal der Gußform ist unbekannt und es ist gut möglich, dass das Werkzeug nicht mehr existiert. Das Modell wurde im Werk Woronesch Genossenschaft Patriot hergestellt, welches die Raketentriebwerke für die erste Stufe der Sojus-Trägerrakete produziert. Auch das PATRIOT WORONESCH Suchoi Su-2 Modell wurde dort produziert.

Bilder ansehen...

 
VES Woronesch (ВЭС Воро́неж) (11)

VES Woronesch ist einer der bedeutendsten Vertreter auf dem postsowjetischen Modellbaumarkt. Trotz der schlechten wirtschaftlichen Situation in der ehemaligen UdSSR während der 1990er Jahre, haben die VES-Konstrukteure in den Jahren 1993-1996 einige einzigartige Entwicklungen geschaffen, die auch heute noch bei den Modellbauern großen Respekt verdienen.


БИ
Bolchowitinow BI-1/BI-6/BI-PWRD (entwickelt von Alexander Beresnjak und Alexei Issajew, daher auch als Beresnjak-Issajew BI-1 bezeichnet)
#3 von 1994 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 37 Teile (inkl. Teile für BI-6/BI-PWRD Version mit Pulso-Schubrohren am Flügelende)
Weitere Infos zum BI-1 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Яковлев Як-3 / Jakowlew Jak-3
Jakowlew Jak-3
#4 von 1993 (Erste Auflage, Original 1975 von HELLER #L090)
Maßstab 1:72, 35 Teile
Die VES Gußform ist eine modifizierte Kopie der HELLER Gußform (siehe dazu auch Vergleichsbilder unten). Es wurden zusätzliche Nieten eingearbeitet, Wartungsklappen geändert, einige Panellinien entfernt bzw. andere hinzugefügt und teilweise von erhaben auf vertieft geändert.
Diese erste Verpackungsvariante (Headerverpackung) wurde nur in sehr geringer Stückzahl produziert und es gab dazu zwei Versionen "TRAVERS" Decals. Der Hauptproduktion wurde offenbar in die unten gezeigte, VES-untypische Schachtel, verpackt.

Bilder ansehen...

  Як-3 / Jak-3
Jakowlew Jak-3
#002 von 1995 (Erste Auflage 1993, Original 1975 von HELLER #L090)
Maßstab 1:72, 35 Teile
Das ist eine ganz untypische Verpackung für VES, denn u.a. ist nirgends das Logo bzw. der Name auf der Schachtel zu finden. Einzig die Bauteile und das charakteristische VES Layout des Bauplans sind Belege dafür, dass der Bausatz aus der Woronesch Schmiede stammt. Die erste Verpackungsvariante (Headerverpackung) wurde nur in sehr geringer Stückzahl produziert und es gab dazu zwei Versionen "TRAVERS" Decals. Der Hauptproduktion wurde offenbar in die hier gezeigte, VES-untypische Schachtel, verpackt. Dahinter soll sich das russische Modellbaumagazin "M-Hobby" (М-Хобби) befinden, dass u.a. einen Artikel über diese Yak-3 in der Ausgabe № 4/1995 veröffentlichte.

Bilder ansehen...

  ЛА−5 / La-5
Lawotschkin-Gorbunow LaG-5
#2 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 44 Teile

Bilder ansehen...

  ЛА−15 / La-15
Lawotschkin La-15 (Fantail)
#1 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 40 Teile

Bilder ansehen...

 
Мессершмит Bf.109G-10
Messerschmitt Bf 109 G-10
#8 von 1994 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 51 Teile

Bilder ansehen...

 
Мессершмит Bf.109G-10/R2
Messerschmitt Bf 109 G-10/R2
#9 von 1994 (Erste Auflage als Bf 109 G-10 #8)
Maßstab 1:72, 52 Teile

Bilder ansehen...

 
ПЕ-2 (Pe-2)
Petljakow Pe-2 Peschka (Buck)
#7 von 1994 (nur Testabgüsse bekannt)
Maßstab 1:72, 110 Teile
Eine Veröffentlichung der Pe-2 durch VES hat es nie gegeben und es wurden auch keine Verpackungen produziert (diese hier gezeigte Schachtel ist meine eigene Kreation). Aussagen russischer Modellbauer zufolge gibt es bzgl. der Pe-2 eine undurchsichtige Geschichte zwischen dem Modellbauclub Woronesch und Jaromír Štěpán-Zlínek (der die Formen der Pe-2 und Pe-3 ab 1998 von VES nutzte), nach der angeblich unzählige VES Pe-2 Abgüsse unter der Hand an Zlínek gegangen sein sollen.

Bilder ansehen...

 
ПЕ-3Бис (Pe-3bis)
Petljakow Pe-3bis Peschka (Buck)
#6 von 1994 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 81 Teile

Bilder ansehen...

  Су-15TM / Su-15TM
Suchoi Su-15 TM (Flagon)
#12 von 1995 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 102 Teile
Was für ein faszinierendes Ergebnis aus dem Bausatz erzielt werden kann sieht man hier: VES (ВЭС) Su-15 von Igor Emashev.

Bilder ansehen...

  Су-24M / Su-24M
Suchoi Su-24M (Fencer-D)
#14 von 1998 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 102 Teile

Bilder ansehen...

 
ZVEZDA (Звезда) (2)

Бомбардировщик ИЛ-4 (IL-4-Bomber)
Ilyushin Il-4T (Bob) Torpedobombenflugzeug
#7219 von 1996/97 (Erste Auflage TOGA)
Maßstab 1:72, 84 Teile, seltene Ausführung mit Rumpfteilen aus Klarsichtmaterial
Das Modell soll von der Moskauer Firma ALFA (Альфа) entwickelt und hergestellt worden sein, jedoch wird in russischen Modellbauer- und Sammlerkreisen nicht zu 100% bestätigt, dass es sich tatsächlich um ein ALFA Modell handelt. Sicher ist aber, dass der Bausatz das erste mal in den frühen 1990er Jahren vom deutschen Unternehmen TOGA aufgelegt wurde.

Bilder ansehen...

  Советский истребитель Як-9 (Sowjetisches Kampfflugzeug Yak-9)
Jakowlew Jak-9
#1 von 1990 (Erste Auflage)
Maßstab 1:48 (1:50?), 46 Teile
Es heißt, dass dies der erste von ZVEZDA entwickelte Bausatz war, hergestellt bei ДОЗПО/г.Донецк (DOZPO/Donezk). Weitere Infos zum Jak-9 Modell hier.

Bilder ansehen...

 

Dieser Artikel wird in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© www.peter-lepold.de