peter-lepold.de
Nomen est omen
Primus inter pares
Alte Bausätze aus alten Tagen › SOWJETUNION/RUSSLAND (18)

Die Bausätze sind in alphabetischer Sortierung nach Herstellername sowie der Bezeichnung des Herstellers aufgelistet.

 


ALFA (Альфа)

Советский Самолет Истребитель ЛаГГ-3 1941 ГОДА (Sowjetisches Jagdflugzeug LaGG-3 von 1941)
Lavochkin-Gorbunov-Gudkov LaGG-3
#---? aus 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 25 Teile
Über den Hersteller "ALFA" ranken sich bis heute etliche Mythen und Gerüchte. Es handelte sich um eine im Großraum Moskau ansässige Genossenschaft, die aus einer dem sowjetischen Verteidigungsministerium unterstellten Produktionsstätte entstand und Repräsentationsgeschenke für das Ministerium anfertigte.
Im Jahr 1986 sollen den Überlieferungen zufolge einige Modelle unter dem Namen "ALFA" (wie z.B. eine JAK-4) den Weg zu Modellbauern gefunden haben, aber es lässt sich bis heute offenbar nicht eindeutig nachvollziehen, ob die Bausätze nur durch Mitarbeiter verkauft oder getauscht wurden oder auch in regionalen Geschäften erhältlich waren.
Gesichert ist jedoch, dass "ALFA" in der russischen Öffentlichkeit nicht durch brandneue Modelle im Maßstab 1:72 bekannt wurde, sondern eher durch einen Kriminalfall illegaler Geschäftsaktivitäten mit anschließender Vernichtung der Gussformen für Aufsehen sorgte; die ersten Auflagen der Modelle sind daher einzigartig.
Ebenfalls gesichert ist, dass es sich bei diesem LaGG-3 Modell um eine (qualitativ schlechte) Kopie des RED STAR LaGG-3 Bausatzes handelt. Die Teile sind zwar am Gußast anders verteilt und es wurden kurioserweise alle Spornradklappenteile, das Pitotrohr und der Steuerknüppel weggelassen (oder vergessen?!) sowie das Seitenleitwerk dafür zu einem separaten Teil geändert, aber es ist deutlich eine Kopie des RED STAR Bausatz (siehe Bilder)!

Bilder ansehen...

  JaK 6 is a Soviet Light bomber (ЯK-6 - Cоветский лёгкий бомбардировщик)
Jakowlew Jak-6 NBB
#---? von 1992 (Erste Auflage 1988 nur mit Radfahrwerk)
Maßstab 1:72, 54 Teile
Das Jak-6 Modell war die letzte Entwicklung von ALFA, ehe der Hersteller auf genauso mysteriöse Weise verschwand wie er erschienen war! Weitere ausführliche Infos zum Jak-6 Modell hier.

Bilder ansehen...




Hobby-Holding (Хобби)

Як-7 / Yak-7
Jakowlew Jak-7/A/B/DI/V
#7202 von 1991 (Erste Auflage 1989 unter Vorgänger-Firmennamen кооператива Взлёт/Genossenschaft Wzglyot mit #VMV.7202)
Maßstab 1:72, 32 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Jak-7 Modell hier.

Bilder ansehen...

  Як-15 / Yak-15
Jakowlew Jak-15 (Type 2/Feather)
#7201 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 30 Teile
Weitere ausführliche Infos zum Jak-15 Modell hier.

Bilder ansehen...




KMZI - ehem. N.F. Watutin (КМЗИ)

И-16 ТИП 24 1939 год (I-16 TYP 24 1939)
Polikarpov I-16 Type 24 ''Rata''
#1 bzw. U-085-3796 aus 1986 (Erste Auflage ca. 1982 als ''экспериментальный И-16 | Experiment I-16'')
Maßstab 1:72, 26 Teile
Eins zu eins Kopie des Revell Modells des (ehem.) sowjetischen Herstellers ''KMZI'' (Киевский экспериментально механической завод игрушек им. Н. Ф. ВАТУТИНА ⇔ Kiewer Fabrik für experimentelles mechanisches Spielzeug N.F. Watutin).
Anfang 1980er Jahre besuchte ein Direktor (dessen Name bislang unbekannt ist) der Kiewer Spielzeugfabrik ''N.F. Watutin'' zusammen mit einer sowjetischen Wirtschaftsdelegation die Industriemesse in Hannover. Bei einem ''Ausflug'' in die westliche Konsumwelt entdeckte er das Revell Modell der Polikarpov I-16. Von dem Modell offenbar begeistert hatte er sofort den Gedanken ''das kann ich auch produzieren''...und kaufte anscheinend mehrere Revell Modelle als Vorlage..! Die komplette, sehr interessante Geschichte sowie weitere ausführliche Infos zum I-16 Modell hier.

Bilder ansehen...




MIR (Мир)

МИГ-21 (MiG-21)
Mikoyan-Gurevich MiG-21SMT Fishbed-K
#1-69-БЛ aus 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 69 Teile
Von MIR in Zusammenarbeit mit Rustem Ismagilov komplett überarbeitete (neue) Version des KP Modells MiG-21 MF. Der Verbleib der Formen ist bislang leider ungeklärt. Die ganze und interessante Geschichte sowie weitere ausführliche Infos zum MiG-21 Modell hier.

Bilder ansehen...

  ПО/2 (Po-2)
Polikarpow Po-2 U-2LNB/U-2M/U-2S
#Mir-11-91 aus 1989 (Erste Auflage, nur für den sowjetischen Markt)
Maßstab 1:72, 89 Teile
Es wird immer mal wieder behauptet, dass dieses Po-2 Modell von FROG entworfen wurde, was jedoch schlichtweg nicht stimmt. Es handelt sich um eine von MIR in Zusammenarbeit mit Rustem Ismagilov komplett überarbeitete (neue) Version des KP Modells Polikarpov Po-2 mit zusätzlichen Teilen für eine Schwimmer- und Sanitätsversion. Die ganze und interessante Geschichte sowie weitere ausführliche Infos zum Po-2 Modell hier.

Bilder ansehen...




MODELIST (МОДЕЛИСТ)

Polikarpov I-185
Polikarpow I-185 M-71
#3107 aus 1993 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 37 Teile

Bilder ansehen...




OGONJEK (Огонек)

Атомный ледокол ''Арктика''
Nukleargetriebener Eisbrecher ''Arktika''
(1982-1986 als ''Leonid Breschnew''), Arktika-Klasse
#25779 von 1982 (Erste Auflage 1975 mit #085-01-4958)
Maßstab 1:400, 244 Teile
Formen/Werkzeuge wurden NICHT von HELLER entwickelt (wie oftmals vermutet wird). Es besteht zwar eine gewisse Ähnlichkeit im Aufbau mit dem von Heller entwickelten Modell Eisbrecher Lenine (das ebenfalls von Ogonjek produziert wurde), jedoch ist die ''Arktika'' eine komplett eigene Entwicklung von Ogonjek.

Bilder ansehen...

 
Гото Предестинация (Божье провидение)
Goto Predestinatsia
(Vorsehung Gottes), Linienschiff der Kaiserlichen Russischen Marine, Flaggschiff der Asow-Flotte
#---? von 1988 (Erste Auflage)
Maßstab 1:96, 490 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (⇔ Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ'' (⇔ Serie Segelschiffe) ist eine reine Eigenentwicklung von Ogonjek und für damalige sowjetische (Modellbau-)Verhältnisse ein bemerkenswert umfangreich detaillierter und anspruchsvoller Bausatz mit fast 500 Teilen.

Bilder ansehen...

 
Орёл
Fregatte Orjol
(Adler) 1669
#---? aus 1986 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 158 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (⇔ Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ'' (⇔ Serie Segelschiffe) ist eine Eigenentwicklung von Ogonjek. Neben dem strittigen Maßstab (Angaben schwanken zwischen 1:72 und 1:100) ist das eine der russischen Entwicklungen, die leider nicht gelungen sind.

Bilder ansehen...

 
УчебHO Парусное судно товарищ
Sowjetisches Segelschulschiff ''Towarischtsch''
(ehem. Gorch Fock I)
#---? von 1990 (Erste Auflage 1987 mit #085-01-6282)
Maßstab 1:185, 231 Teile
Das Modell mit der Überschrift ''ИСТОРИЯ ОТЕЧЕСТВЕННОГО ФЛОТА'' (⇔ Geschichte der Russischen Flotte) und dem Untertitel ''СЕРИЯ ПАРУСНЫЕ КОРАБЛИ - ВЫПУСК ВТОРОЙ'' (⇔ Serie Segelschiffe, zweite Ausgabe) ist eine reine Eigenentwicklung von Ogonjek.

Bilder ansehen...




SKARABEY (СКАРАБЕЙ)

ПЕРВЫЙ СОВЕТСКИЙ РЕАКТИНЫЙ САМОЛЕТ БИ-1 (⇔ Das erste sowjetische Düsenflugzeug BI-1)
Bolchowitinow BI-1 (entwickelt von Alexander Beresnjak und Alexei Issajew, daher auch als Beresnjak-Issajew BI-1 bezeichnet)
#C.01 aus 1991 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 21 Teile
Scalemates zufolge wurde die Entwicklung des Skarabey Bausatzes abgebrochen bzw. nicht produziert, was jedoch nicht stimmt. Der Bausatz wurde 1991/1992 in kleiner Stückzahl und in unterschiedlichen Kunststofffarben (hellblau, weiß und grau siehe Bilder unten) produziert. Die Bausätze wurden zumeist nur in Tüten verpackt, nur wenige wurden in Schachteln ausgeliefert.

Bilder ansehen...

  Ла-176 | La-176
Lawotschkin La-176
#C-02 aus 1994 (Erste Auflage 1993 #C.02)
Maßstab 1:72, 42 Teile

Bilder ansehen...

  МИГ-9/9M | MIG-9/9M
Mikoyan-Gurevich MiG-9/9M (Fargo)
#A-01 aus 1995 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 68 Teile

Bilder ansehen...

  МИГ-9УТИ | MIG-9UTI
Mikoyan-Gurevich MiG-9 UTI/FT/I-301T
#A-02 aus 1995 (Erste Auflage MIG-9/9M #A-01)
Maßstab 1:72, 68 Teile

Bilder ansehen...




VES (ВЭС)

ЛА−5 / La-5
Lawotschkin-Gorbunow LaG-5
#2 von 1993 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 44 Teile

Bilder ansehen...

  ЛА−15 / La-15
Lawotschkin La-15 (Fantail)
#1 von 1992 (Erste Auflage)
Maßstab 1:72, 40 Teile

Bilder ansehen...

 

Dieser Artikel wird in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt

Bemerkung(en) am Rande...

Diese hier vorgestellten Bausätze aus russischer bzw. aus noch sowjetischer Produktion können zuweilen qualitativ nicht unbedingt mit europäischer oder auch asiatischer Fertigung mithalten (wobei so manche Modelle renommierter westlicher Hersteller auch nicht das Gelbe vom Ei sind!). Das spielt jedoch beim Sammeln dieser kleinen Schätzchen keine Rolle.
Des Öfteren unter schwierigsten Bedingungen schafften es die russischen Ingenieure dennoch vereinzelt exzellente, bemerkenswert umfangreich detaillierte und anspruchsvolle Bausätze zu entwickeln, die den Modellen gängiger Hersteller aus Europa, Amerika oder Asien in nichts nachstanden.
Auch Jahrzehnte nach dem endgültigen Fall des sogenannten ''eisernen Vorhangs'' im Jahr 1991 sind viele der Bausätze in der ''westlichen Welt'' immer noch unbekannt und sorgen des Öfteren für Erstaunen bei eingefleischten Sammlern fernab des russischen Reiches.
Hier möchte ich einige Modelle vorstellen, die außerhalb des russischen Marktes kaum bis nicht zu bekommen sind und ich überwiegend nur mit Hilfe eines Freundes in Russland beschaffen konnte.
Beinahe jeder dieser Bausätze kann mit einer interessanten und oftmals ereignisreichen Geschichte aufwarten und es schlummert z.B. aus Sowjetzeiten neben zahlreichen (noch) unbekannten Bausätzen zudem noch viel unentdecktes, interessantes Wissen über diese Materie...was das Sammeln noch spannender macht.

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© www.peter-lepold.de