peter-lepold.de
Nomen est omen
Primus inter pares

Luftschiff LZ 129 "Hindenburg" Olympiafahrt 1. August 1936...

...Revell, Maßstab 1:720

Mit vielen zusätzlichen Details verfeinert sowie einigen Umbauten/Ergänzungen. Die Geschosshülsen wurden aus Rundmaterial selbst gedreht. Lackiert mit Revell- und Testorsfarben, Alterung/Verschmutzung mit Testors (ModelMaster)- und Revellfarben sowie Pastellkreide.
Modell wurde etwas verfeinert und die Oberfläche ist ausschließlich mit der Airbrush lackiert und gealtert!
Dabei habe ich versucht mit verschiedenen Metalizerfarben von Modell Master und ALCLAD eine wie im Original vorhandene Oberfläche in den Maßstab 1:720 umzusetzen, denn gleichmäßig Silberfarben war die "Zigarre" in keiner Weise (siehe Originalfoto). 
Mit bloßem Auge sieht der Effekt jedenfalls sehr gut aus, auf den Modellfotos kommt es nicht ganz so rüber.




An diesem Modell sind leider wieder unpassende "Farbflecken" auf den Seitenflossen zu sehen....! Diese "Flecken" sind ein Ergebnis der deutschen, engstirnigen Gesetzgebung sowie ihrer "Geschichtsbewältigung"!

Zur Info: Das Hakenkreuz dient der historisch korrekten Darstellung und Originalitätstreue der Modelle; es ist nun mal ein Symbol dieser Epoche wie z.B. der US-Stern oder Hammer-Sichel-Stern. 
Wir Modellbauer sympathisieren weder mit rechtsradikalen Gruppierungen noch verherrlichen wir rassistische Gedanken/Ideologien; siehe dazu auch diesen Artikel!

Artikel im Bereich:

KontaktDatenschutz/ImpressumLinks

www.peter-lepold.de